>

Seminar

Mathematik im kulturellen Kontext:
Indigenes mathematisches Wissen und dessen Einbeziehung in Lehr- und Lernkonzepte

Organisator: Erich Kasten

Vom 10-18. Oktober 2015 fand in der Kulturstiftung Sibirien
der abschließende Workshop zu dem Forschungsprojekt "Math in Cultural Context" der University of Alaska Fairbanks statt. Das von 2012 bis 2015 durchgeführte Projekt wurde von der National Science Foundation gefördert. An dem Workshop nahmen Jerry Lipka und David Koester aus Fairbanks, Alaska (USA) sowie Kattie Egede Motzfeldt (Nuuk, Grönland), Pauline Kristiansen (Qaanaaq, Grönland), Dora Andrew-Ihrke (Dillingham, Alaska) und Lidija Čečulina (Petropavlovsk-Kamtschatski, Russland) teil.

Während des Workshops wurden bisherige Dokumentationen der einzelnen Forschergruppen zu mathematischem Wissen in handwerklichen Tätigkeiten der Yup'ik, Grönländischen Inuit und der Korjaken mit  einheimischen Experten diskutiert. Indem sie die Herstellung von Kleidungsstücken und Ornamenten demonstrierten, wurden zugrunde liegende mathematische Konzepte erfasst und im Kulturvergleich erörtert.   » mehr

Der kulturelle Austausch zwischen den Kunsthandwerkerinnen beschränkte sich nicht nur auf Nähtechniken und mathematische Konzepte. Er umfasste auch andere Bereiche ihres indigenen Wissens, die unter anderem in Tanz und Gesang zum Ausdruck kommen. 
» mehr
 
Erste Ergebnisse zu Kamtschatka sind in einem Artikel von Erich Kasten zusammengefasst. Vorgesehen ist ebenfalls die Erstellung von Lernmaterialien zum Erhalt jener dokumentierten Tätigkeiten, in denen besonderes mathematisches Wissen dieser Völker verankert ist. 

» mehr
 
Pressestimmen

Märkische Allgemeine Zeitung